Mentaltraining

Mentaler Power küsst das Leben wach

Was für den Körper das Fitnessstudio, ist für den Kopf mentales Training. Wussten Sie, dass sich Erfolg oder Misserfolg zu mehr als 80% in Ihrem Kopf entscheidet?
Angenommen Sie setzen von Ihren 60’000 täglichen Gedanken etwa 40’000 erfolgsorientiert zielgerichtet ein, wie würde sich das auf Ihr Leben auswirken?
Gedanken gezielt zu formulieren, hilft, Ziele zu erreichen und einen klaren Kopf in schwierigen Situationen zu bewahren. Ebenso nützt Mentaltraining in Alltagssituationen weiter – und ist relativ leicht zu lernen. Wollen Sie die Kraft der Gedanken richtig einsetzen?

Inhalte

  • Eigene Ziele und künftige Pläne «verfilmen»
  • Stärkende Gedanken erkennen und erzeugen
  • Zugriff auf innere Ressourcen (= Schätze) und Umpolen bisher einschränkender Erfahrungen
  • Schnellentspannung und Konzentration
  • Steuerung von Emotionen
  • Mentale Selbstprogrammierung erkennen und umwandeln
  • Mentale Standortbestimmung vornehmen und eigene Massnahmen planen

Dauer:

2 Tage

Lernziele

Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen mentaler Techniken kennen, von der Phantasiereise ins Innere  bis zu modernen Klopfmethoden.

Kursunterlagen, Übungen:

Die 33 Übungen und Hintergrundinformation werden allen Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern in Buchform abgegeben.

Erwartungen von Teilnehmenden, die erfüllt werden können

Bei allen Mentaltraining-Kursen mit bisher über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden unter anderem folgende Erwartungen erfüllt:

  • Lernen, Gedanken zu kanalisieren
  • Bei Prüfungen und Sportanlässen sich auf mich konzentrieren. Bewegung konzentriert nutzen
  • Konzentration. Ablenkung reduzieren, Kreativität im Alltag, Konzentration im Zug erlernen, Konzentration auf das Wesentliche, Fokussieren, Fokus halten
  • Ressourcen, Potential nutzen
  • Durchsetzen, schlechte Gedanken abwerfen; Negative Gedanken in positive verwandeln. Positives Denken. Gedankenstopp; Kopf leeren, wenn Gedanken kreisen
  • Negatives loslassen, die innere Ruhe finden, runterfahren; Gelassenheit, Coolness, aktive Coolness; Abschalten können, Abschalten in hektischer Umgebung, Abschalten nach Arbeit, Schlafen, Entspannung am Abend; Stress und Nervosität überwinden
  • Selbstmotivation bei Lustlosigkeit im Alltag finden; Positives Denken: Mehr auf Positives fokussieren. Eigene negative Muster besser erkennen. Eigene Gedanken positiv beeinflussen; Niederlagen in künftige Siege verwandeln
  • Heilungsprozesse initiieren; Migräne überwinden
  • Optimierte Zielsetzung und Zielerreichung. Schneller und besser umsetzen. Positive Zukunftsziele.Wie langfristige Projekte durchziehen, durchhalten?
  • Höhenangst, Bühnenangst, Lampenfieber überwinden
  • Bessere Präsentationen im Büro