Executive Coaching

Executive Coaching

Dünnere Luft für die oberen Managementebenen. Wie kann ich an der Spitze auf gleicher Augenhöhe mit jemandem Entscheidungen treffen? Wie leicht fällt es uns, Krisen zu meistern oder zu reflektieren? Führungskräfte bewegen sich in einem «rückmeldearmen» Umfeld. Mit Anerkennung, Anregung oder Kritik, wären Kurskorrekturen möglich mit grösseren Erfolgschancen bei erhöhter Lebensqualität. Selbstreflexion wird im Management immer noch tabuisiert. Die Hemmschwelle ist hoch, wenn Manager merken, dass es an die Substanz geht.

Was hindert uns daran, von Spitzensportlern zu lernen? Sie greifen oft auf mehrere spezialisierte Coachs und Mentaltrainer zurück, während dagegen im Business bislang nur die besten Manager sich regelmässiges Feedback in Form eines Coachings holen. Was für den Sport schon normal ist, gilt für Führungskräfte noch als exklusiv. Hier setzt unser Executive Coaching an:

Executive Coaching ist eine der besten Methoden, wenn es darum geht, dass Führungskräfte ein neues Bewusstsein für ihre Aufgaben, ihre Rolle und ihre Führungsverantwortung entwickeln.

Executive Coaching unterscheidet sich vom «Personal Coaching» oder vom «Life Coaching» durch folgende Spezialität: Beim Executive Coaching meldet in der Regel das Unternehmen den Coaching-Bedarf der Führungskraft und ermutigt, ein Coaching in Anspruch zu nehmen. Beim Executive Coaching sponsert für gewöhnlich das Unternehmen den Coaching- Auftrag.
Executive Coaching wird in der Regel in einem Dreiecksverhältnis zwischen Führungskraft (Coachee), Unternehmen (Vorgesetzter, Personalentwicklung, Sponsor- Organisation) und Coach mit einer individuell festgelegten (Ziel-)Vereinbarung gebucht.

Einsatzgebiete

  • Visionen
  • Leadership und Managementkompetenz
  • Motivation von Mitarbeitern und Selbstmotivation
  • Management und richtiger Einsatz von Emotionen
  • Konfliktbewältigung
  • Zielerreichung
  • Karriereplanung
  • Management von Veränderungen
  • Sinnkrisen, Identitätskrisen

Dauer

Geplantes, zielorientiertes Coaching sichert einen optimalen Transfer in die Praxis.  Das Coaching dauert je nach dem persönlichen Bedarf in der Regel zwischen drei und zwölf Monaten  und umfasst, wenn notwendig, auch Führungstrainings und eine telefonische Betreuung.

Vorgehen

  • Zielvereinbarungen, Absprachen
  • Dreiecksvertrag Unternehmen-Coachee-Coach regelt die gegenseitigen Verpflichtungen und definiert die Rollen
  • Tests (Graves Value, u.a.)
  • Erstellen eines Aktionsplanes
  • 6 – 12 Coachingsitzungen je nach Bedarf
  • Evaluierung nach Vereinbarung

Ablauf

Einleitungsphase, Einstieg

Vorgespräch, Auftragsklärung
Zieldefinitionen mit Coachee und den Schlüsselpersonen in ihrem/seinem Arbeitssystem (Menschen, die von der Wirkung des Coachees massgeblich beeinflusst werden)
Zielvereinbarung mit Coachee und Schlüsselpersonen (Zeit, Indikatoren der Zielerreichung, Zeitpunkt und Art der Feedbacks von Vorgesetzten)

Haupt Coachingphase

Rollenanalyse
Tests, falls nötig
Einüben der zu erzielenden Verhaltensänderungen
Anpassen der für die Stabilität der Verhaltensänderungen notwendigen Einstellungen, Werte, Selbst- und Fremdzuschreibungen
Verarbeitung von Post Achievement Stress und anderen inneren Handbremsen und Gehirnflexibilitätstraining (laufend)
Zwischenüberprüfungen Resultate Coaching, sprich Verhaltensänderungen, bei Vorgesetzten und anderen Schlüsselpersonen
Anpassungen

Abschluss

Evaluation, Festhalten Ergebnisse, Transfer

Vorteile und Nutzen von Executive Coaching

Sie klären Ihre eigene Vision, die Vision des Unternehmens und deren Umsetzung. Sie lernen, Ihre Identität und die des Unternehmens zu verkörpern und so selbstverständlich und spontan auf dieses Ziel hin zu agieren.

Sie haben einen Sparringpartner auf gleicher Augenhöhe, um die Unternehmenszukunft zu planen und die Tragweite von Entscheidungen, Veränderungen und Einschnitten „vorzudenken“.

Sie lernen, mit neuen Aufgaben und Herausforderungen zurechtzukommen.

Sie lernen, sich mit Ihrer Rolle und deren Anforderungen zurechtzufinden und zu identifizieren.

Sie steigern Ihre Managementkompetenz im Hardskills- und Softskills-Bereich.

Sie lernen, Talente und High Potentials zu fördern statt auszubremsen.

Sie reflektieren ihre Situation mit einem «betriebsfremden», neutralen Gesprächspartner, der zu Stillschweigen verpflichtet ist.

Sie lernen, in passgenauen Lösungen zu denken statt in Problemen.
Sie schärfen Ihre emotionale Wahrnehmung und können Teammitglieder besser motivieren.

Sie lernen, mit eigenen Schwächen, Ängsten, Unsicherheiten souverän umzugehen, und entwickeln Selbstbewusstsein. Dadurch werden Sie zurvollständigen Persönlichkeit für sich und die Unternehmung.

Sie lernen, Höchstleistungssituationen souverän zu meistern.

Sie finden die innere Balance und Ihre Zentriertheit als Ausgangspunkt für Ihre Handlungen.

Sie entwickeln neue Sichtweisen, um die «Arbeitszeit» wieder lebenswert zu machen.

Sie beugen der (latenten) Gefahr von Demotivation und Ausgebranntsein (Burn-out) wirksam vor.

Durch verstärkte Selbsterkenntnis und ein Sensorium für Krisensituationen sind Sie früh gewarnt und sichern dadurch  Erfolge langfristig.

 

Beispiele von Coaching-Themen

Thema

Gewählte Methode  des Coachings

Abteilungsleiter Private Banking will seine Firma verlassen, da er sich nicht wertgeschätzt fühlt. Zielanalyse, Entstressen, Rollencoaching, wingwave, Organisationsaufstellung mit Figuren. Schon bei der ersten Sitzung wird klar: Eigentliche Themen sind Schlaflosigkeit, Tinnitus, Stress (Gebrauch von Beta-Blockern und Schlaftabletten). Es stellt sich heraus, dass inadäquate Positionierung der Abteilung durch den Coachee zu Zielkonflikten, Rollenunklarheit und damit zu Stress führt. Strategische Neu-Einbindung führt zu Entspannung und besserer Einbindung. 9 Sitzungen à 90 Min.
Chef von 44 Leuten will der GL und dem VR neue Strategie präsentieren. a) Anleitung zur Vorbereitung von Optionen und deren Visualisierung; b) Visualisierung der drei relevanten Optionen; c) Entstressen aller Optionen; d) tun als ob-Analyse; e) Entscheid. 3 Sitzungen à 180 Min.
Evaluierung von vorselektionierten Kandidaten für die Nachfolge eines CEOs. Analyse von allenfalls entstehenden Dynamiken im Feld von Verwaltungsrat, Kunden und Geschäftsleitung. Organisationsaufstellung zur Evaluierung der von den StellvertreterInnen der jeweiligen Kandidaten ausgelösten Systemdynamik. Resultat: Einhelliger Befund, wer bester Kandidat ist. (1 Sitzung mit 8 freiwilligen Repräsentanten, 180 Min.).
Manager ist seit drei Jahren geschwächt, weil bei einer Operation ein Kunstfehler unterlaufen ist. Er könnte seine berufliche Position und seinen Nutzen fürs Geschäft mit einer abermaligen Operation stark verbessern. Doch er hat panische Angst davor, sich wieder auf ein solches Abenteuer einzulassen. Wingwave-Coaching: a) Bearbeitung der Stresssymptome der 1. Operation; b) Detailplanung der neuen Operation; c) Verarbeitung einiger durch die Narkose kurzfristig hervorgerufenen leichten Verwirrungen (z.B. beim Einparkieren). Resultat: Operation perfekt verlaufen, inkl. Einbettung in Geschäft und Familie. Selbstmanagementfähigkeiten verbessert. Zeitaufwand: 3 Sitzungen à 60-90 Minuten.
Geschäftsleiter wird von den Aufsichtsgremien unter Druck gesetzt. Verhandlungscoaching. Aufbau von Verhandlungskompetenz
Managerin führt neuen Personalpool eines IT-Sektors. Wie kann sie gegenüber den massiv auftretenden Interessensgegensätzen bestehen? Aktuell erhöhtes Arousal. Rollencoaching mit Systemmapping: Was ist überhaupt die Aufgabe, und wie soll sie ausgefüllt werden. Design eines Aktionsplans, welcher die neue Rolle in Handeln umsetzt. (1 Sitzung 240 Min.)

Download Faktsheet «Executive Coaching»