Claude André Ribaux

Ribaux, Claude André, 5.4.1956

Coach, Organisationsentwickler, Unternehmer, Hypnoseinstruktor und Mediator SDM

Engagiert als Coach, Trainer und Berater für soziale, organisationale und persönliche Veränderungsprozesse und Konfliktmanagement blicke ich zurück auf über zwanzig Jahre praktische Erfahrung als Abteilungs- und Projektleiter, Coach und Trainer.

Meine Themengebiete umfassen: Coaching und Training von Gruppen und Einzelpersonen, v.a. im interkulturellen Management- und Leadership Development, Konflikt- und Krisenmanagement sowie Mediation, Beratung und Begleitung von komplexen sozialen Prozessen.

Ich war für mehrere europäische Unternehmen und Organisationen tätig, etwa DaimlerChrysler, DHL, Swisscom, UBS AG oder die Deutsche Regierung. 50 verschiedene Aufträge führten mich nach Asien, so etwa nach 1984 für Verhandlungen um den Bhopal Giftgasunfall oder später für Konfliktmanagement im Bürgerkrieg in Sri Lanka.

Ausbildungen: Sozialwissenschaften, Universität Zürich, (1975-1980); NLP: Lehr-Trainer (1986-2000). Systemische Organisationsberatung am Gottlieb Duttweiler Institut (1995-1996); Konstruktive Konfliktbearbeitung und Mediation 1996-1999 Berghof Forschungszentrum für Konstruktive Konfliktbearbeitung (Dr. Norbert Ropers); Wingwave-Coach 2004; EMI Coach 2007. 2007-2014 Universität Tilburg, Holland, Doktorat Organisationspsychologie. (Prof. Dr. John Rijsman); EMDR Therapie und Coaching 2013 (VDH/DGMT); OMNI Hypnosetherapeut nach NGH (2012-2013); Zertifizierter OMNI Hypnose Instruktor (seit 2015).

Beruflicher Werdegang: Verschiedene Anstellungen in Schulung, Logistik, Grundlagenforschung, sowie der Leitung eines interkulturell zusammen gesetzten Wohnheims für Kriegsflüchtlinge. Dann über zehn Jahre fürs Schweizerische Rote Kreuz als Länderverantwortlicher und Abteilungsleiter tätig; zuständig für Personalrekrutierung, Personalmanagement, Politikdialog, Strategieprozesse, Konfliktbearbeitung, Ausbildung und Mittelbeschaffung. Seit 1996 Geschäftsführer der Firma GO.

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Bengalisch
  • Italienisch (wenig)

BISHERIGE LEISTUNGEN VON GO (nicht vollständig)

Beispiele von Ausbildungen/Trainings offen oder für Kundengruppen (1994-heute)

  • Interkulturelle Kompetenz: Daimler (Vorbereitung Einsatz Indien), AGEH (Coaching Einsatz in Krisengebieten), Inschrift (interkulturelle Kompetenz), DEZA (interkulturelle Mediation), Mittelschullehrer Fortbildung des Kt. St.Gallen (interkulturelle Kompetenz), Thales (China-Kompetenz für Projektleiter),  Schweizerische Kaderorganisation SKO (Kurztraining), DHL-Deutsche Post (Multikulturelle Change Projekte), Höhere Fachschule für Tourismus, Graubünden an der Academia Engiadina.
  • Kommunikation, v.a. Schlagfertigkeit und Fragetechniken: Trainings abgehalten u.a.  für AGEH, Swisscom, ILEP (Berufsschullehrer Kt.. Zürich), Erwachsenenbildung Kt. Appenzell AR, Bankpersonalverband Ostschweiz, DASCOH, Bangladesh.
  • Konfliktmanagement, Konfliktbewältigung, Mobbingprävention, Mediation: Kurse u.a. für Swisscom (HR), Stadt Zürich (GUD), Bundesverwaltung, exCHANGE FOR PEACE, Newtal, Mediationskurs MitarbeiterInnen Stadt Zürich, Lehrauftrag ProjektleiterInnenkurs Universität Zürich, Geograph. Institut und PhD Studierende Biologie.
  • Krisenprävention und Konfliktbearbeitung in der Internationalen Zusammenarbeit und Friedensförderungt: BMZ, GTZ, DEZA, Peace Through Sport, Misereor, AGEH, Austrian Study Center for Peace and Conflict Resolution (ASPR), SRK, Universität Basel. Peace Through Sport: Projektentwicklung, Leadership Development, Planung (Projektdesign, Training für Schulprojekt Jordanien, Leadership Training in Südafrika und Mediationsprogramm Kosovo).
  • Spezialtrainings: Mentale Stärken, Gelassenheit, Kreativität, Mediation: HR Stadt Zürich; UBS, Swisscom, DaimlerChrysler, DEZA. Informationsmanagement, Lesetechniken, GO-Reading: GO-eigene Kurse seit 1997. Interne Kurse durchgeführt u.a. für Raiffeisen Banken, Mobiliar Versicherung, Medicall, ILEP (Berufsschullehrer Kt. Zürich) Kaufmännischer Verband Ost.
    Konferenzen und Grossgruppenprozesse (nicht vollständig)
  • Co-Facilitator  und Mediation für die Zusammenarbeit zwischen Hauptgeldempfänger und den 52 Unterempfängern des Global Funds in der Demokratischen Republik Congo.November 2007.
  • Trainer  des ersten Frieden durch Sport Ausbildungsprogramms für ProjektleiterInnen aus acht Krisenländern und Offiziere der Jordanischen Armee. (Peace Through Sport Programme in Amman Joran, organised by Prince Feysal and the Jordanian Olympic Committee),  Oktober 2007.
  • Haupttrainer für  exCHANGE FOR PEACE (October 2006 and August 2007) (www.ecfp.org). Trainer: exCHANGE FOR PEACE September 2005, Forum on Sport, Development and Peace.
  • Moderator des CIDSE Strategie-Entwicklungsprozesses  (2003-2004), inkl. eines Planungs- und Strategieworkshops mit den Direktoren aller Mitgliederorganisationen.
  • Mitorganisator und Autor: 6.6. 1996, Basel: Symposium on Nutritional Blindness. Organised by Sight and Life (Hoffmann-LaRoche) and Swiss Red Cross. Mr. Fritz Gerber, Chief Executive Officer of Roche and Dr. Hiroshi Nakajima, Director General of WHO inaugurated the symposium.

Frühere Beratungen und Projekte für und von Kunden  (nicht vollständig)

  • 2013 plan.net.ch: Teamentwicklung, Graves Value Analyse.
  • 2012 Glenfis AG: Teamentwicklung, individuelle Standortbestimmung.
  • 2009 Schweizerische Gesellschaft für Kunstgeschichte (GSK): Coaching für Changeprozess, sowie Strategie und Aktion im Team.
  • 2008 UBS AG: Clientwin: Programm für weltweit situationsgerechten Umgang mit Kunden im Investmentbanking.
  • 2008 Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA): Workshops mit Goldgräbern in Mongolei.
  • 2007-2010 NewTal, Deutschland. Conflict audit, Coaching der Schlüsselpersonen des Unternehmens.
  • 2005-2008  Fest statt Randale. Innovative Ansätze im Umgang mit Gewalt während Sportveranstaltungen. (in Zusammenarbeit mit Dr. J. von Ins).
  • 2005-2006 DaimlerChrysler: Von der Schnittstelle zur Nahtstelle. Systemisches Leadership Development Programm.
  • 2005-2006 DHL, International.  ITS Center Prague, and Scandinavian Group. Group Strategy and Action program. (in cooperation with Borwick inc.).
  • 2003-2007 Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA): Planung und Evaluierung von zwei städtischen Entwicklungsvorhaben in Vietnam.
  • 2005 Swisscom. Einführung auf Aufbau des Konzepts ‘Prävention von Mobbing’.
  • 2003 Raiffeisen Informatik AG. Assessments  von Führungskräften bezüglich Konfliktmanagement- und Sozialkompetenz.
  • 2002-2003 Mercedes Benz Technology Center: Das Ganze steuern statt Teile managen.
  • 2002 Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (Deutschland): Trainings zu interkulturellen Verhandlungen bzgl. Krisenprävention und Konfliktmanagement für die EntscheiderInnen in der Organisation.
  • 2001-2003 Union Bank of Switzerland (UBS): Team Development Lessons within 5-days international and intercultural leadership development programs for Leaders in Private Banking sector.
  • 2001 Union Bank of Switzerland (UBS): Problem Solving Strategies with international Credit Controlling Unit.
  • 2001-2003 Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA): Institution Building and Human Development Concept for Vietnam.
  • 2000-2003 EDA/PA IV, Sektion Friedenspolitik: Inventar der Schweizer Institutionen in der konstruktiven Konfliktbearbeitung und Friedensförderung.
  • 1997-2001 (with Borwick Inc.)  Management Leadership Training for DaimlerChrysler (Mercedes Werk Sindelfingen and Technology Center), DHL-International, and DHL Italy. Systemic staff development process to facilitate strategic changes.
  • 1999 GTZ : State of the Art Study on Conflict Management and Crisis Prevention (together with Dr. Andreas Mehler).
  • 1997-1999 Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA): Planning Mission (98) for community managed Water and Sanitation Project in Rajshahi Division, Bangladesh and team leader Mid-term Evaluation mission (99). Workshops and seminars on organizational development and the concept of learning organization.